HomeAus deutschen Kriegsgefangenenlagern. 2. FolgePagina 115

JPEG (Deze pagina), 649.91 KB

TIFF (Deze pagina), 4.62 MB

PDF (Volledig document), 110.66 MB

ndênên Kameraden des Verstorbenen nehmen gevvöhnlich an der
m dm Beerdigung teil, um dem Freunde die letzte Ehre zu er-
lêr Sell weisen während Mit lieder des Kirchenchores dem Ver-
7
lt hïêï blichenen das Grablied sin en. Eine solche Be räbnisfeier
g
Pwdlgï macht auf die Teilnehmer immer einen tiefen Eindruck,
und den Angehörigen der Verstorbenen wird es ein gr0Ber
WO dm Trost sein zu erfahren dalïn seine Kameraden ihm das
) )
ien en Geleite zum Grabe gegeben haben.
et, die
t
na en ieii ‘ ·`
g . f<ïi?ii¤< W, ‘ ‘ i'ii
1 bêtêt « .e. `­ 2. tg, g, 1 Ell, / 1
W F ’ QW <ï’ · X. in ;" /
=ठ‘ if ii‘¥à< i ‘i. WK Q al i il / E
. _ nx · .5 :5·*s =. : 2 .
H .‘N ‘ aid" "_­: »‘;`v;` V I Y ' K I “
3bOt€I·1_ Q- _ ‘ ., [/» 'A L XA? l jl f , Vw rv, · Y ·
?f « v* E uit i V i v/U ` *
{r1egs gl, J E gä Fl ‘, _ Y l
T1 urn i W ` X s · i`;`/'!/il i · ii ,
i -· k i•§‘~¤~-‘#·%‘ ‘ · ·
ufuc ” ‘ Y .Vi.,__ , d".` ej2:’Q‘·’- _,_`_____A _Q l
· · ” ··,.. ‘ if ‘ ' "
‘· , _'_Tä
2 'Y · " .’ ~" . ""”"?’i?ï%l?
‘ ` ï*"5;- ­ ` " :’" l , .,i.
ehr als ` · <; ‘ - .. » E
· ­· · ··-v‘-· ”‘;r
, ·­ . ’‘‘‘‘r Y
mm m ·~ ," v­’d ii
. . . . i « N iw ··;‘¥;
Lex. mlt _ . ­ · «­ ,,#,..~. , uw 4
. . Landau­Ebenberg: Kriegsgefangene als Korbflechter
ise Wie i
Ch/C del Auch für den katholischen Geistlichen ist es eine Haupt­
igt hat sorge, mit zur Beschaffung von Literatu r zur Belehrung
ier TOC und Unterhaltung beizutragen. In vielen gröläeren Städten
Sthche vvurden in den katholischen Pfarreien die Gläubigen durch l
he heb öffentliche Bekanntmachung gebeten, alle verfügbare, fremd-
egleltêl sprachige Literatur zum Pfarrer zu bringen, der dieselbe i
len am dann dem Kriegsgefangenengeistlichen zur Weiterbesorgung
Klmhe übergab. So vvanderte manches Buch, das vielleicht lange
Clsêtzt unbenutzt dagestanden hatte, in die Büchereien der Kriegs­
III Y