HomeAus deutschen Kriegsgefangenenlagern. 2. FolgePagina 148

JPEG (Deze pagina), 640.57 KB

TIFF (Deze pagina), 4.78 MB

PDF (Volledig document), 110.66 MB

r
des Leiters, 275 qm. Hiermit dürfte ausreichend vorgesorgt sch
à sein, sofern die Gefangenenzahl keine beträchtliche Vermeh­ p Pal
1 rung erfährt. Die Gesamtabteilung zerfällt jetzt in eine T we
j Unterabteilung für die Aufbewahrung von französischen, L für
F englischen und russischen Paketen sowie den zur Prüfung l we
vorbehaltenen Raum. zu;
J Der Paketverkehr spielt sich im allgemeinen fo1gender­ i far
g maBen ab. Auf dem Güterbahnhof Limburg kommen i vei
wöchentlich durchschnittlich vier bis fünf Eisenbahnwagen
mit Paketen an: die französischen aus der Schweiz, die eng- T
lischen aus Holland. Diese Pakete werden durch kriegs- i
l gefangene Franzosen ausgeladen und in die Anhängewagen T
der bereitstehenden 16 pferdigen Lokomobile eingeladen. Es
stehen drei Anhänger zur Verfügung, oft jedoch muB in i
1 einer Maschinenfabrik noch ein vierter entliehen werden. i ä
Ja, selbst vier Wagen reichen rnitunter nicht aus. Bei der ~ V
{ ‘ Post laufen auch noch zahlreiche Pakete ein für von anderen ü
g p Lagern nach hier Abgeschobene, Irrläufer usw., die im V0r­
beifahren mitgenommen werden. Aber auch als Frachtgut ak
& g Q kommen namentlich viele Liebesgaben an, darunter oft eng-
lische Kisten, die adressierte Einzelpakete enthalten, jede
Kiste im Gewicht von x50-180 kg. Das Gewicht einer A
E Paketladung dürfte sich auf etwa 3000 kg ohne den Wagen i
à belaufen, so daB bei vier Anhängern eine Ladung von ins-
gesamt IO-I2 000 kg keine Seltenheit ist. Der Weg von i
der Bahn zum Lager ist 31/2 km lang und weist stellenweise 1i«
eine ganz beträchtliche Steigung auf. P
E Ehe die Lokomobile zur Verfügung stand, wurden die bi
Pakete mit kleinen Wagen von Gefangenen befördert. Die p tx
Zahl zu jener Zeit betrug IO-I2 000 Stück pro Monat, und E
trotzdem nahm der Transport regelmäBig den ganzen Tag s.
und eine Zahl Gefangener, die über hundert hinausging, in f«
Anspruch. la
Die Prüfung des Paketinhalts erfolgt durch deut­
142