HomeAus deutschen Kriegsgefangenenlagern. 2. FolgePagina 84

JPEG (Deze pagina), 622.98 KB

TIFF (Deze pagina), 4.64 MB

PDF (Volledig document), 110.66 MB

l
i
? Lagerzeitungen wird in verschiedenen anderen Lagern unter
dem Titel ,,Les Camps d’Allemagne" verbreitet. Die flä­y
i mische Zeitung ,,0nze Taal" wird auch in Güstrow und anderen
X Flamenlagern gelesen. Daneben findet sich eine Reihe von
; Zeitungen, die mehr oder weniger für die Gefangenen be-
« rechnet sind. Dahin gehören die ,,N0uvelle Hebd0madaire",
die ,,C0ntinental Times" (englisch und russisch), die ,,Ga-
L zette des Ardennes" und ,,Le Bruxell0is".
‘ Wie die Lagerzeitungen geeignet sind, einen geistigen
· Mittelpunkt des Lagerlebens zu schaffen und ein gewisses
Bewulätsein der Zusammengehörigkeit zu wecken, so dient
F dem gleichen Zweck vielleicht in noch höherem MaBe die
i Erbauung von besonderen Baracken, in denen neben dem
I Gottesdienst die Unterrichtskurse, die Bibliotheken und die
B , Lesehalle ihren Platz finden. Wo der Bau einer derartigen
Baracke nicht möglich ist, werden leerstehende W0hn­
L baracken für diese Zwecke verwendet. In vielen Lagern sind
, auch grolêe Zelte erbaut, in denen die Gottesdienste abge­
2 halten werden und die zugleich für die übrigen Veranstal­
g tungen in Anspruch genommen werden können. Durch die
§ ,,Christlichen Vereine junger Männer" sind in einzelnen La-
ll gern ausgedehnte Holzbaracken gebaut, in denen ein gr0Ber
g‘ Saal für den Gottesdienst und für die Lesehalle zur Verfü-
l gung steht, woran sich eine Reihe von kleineren Spiel-, Schreib-,
, Lese- und Unterrichtsräumen anschlielit.
g In diesem Versammlungshaus oder ,,Kriegsgefan-
, genenheim" finden dann auch die mancherlei Veranstal-
tungen statt, welche der geselligcn Unterhaltung dienen.
Wohl in jedem Lager gibt es ein von den Gefangenen ge-
bildetes Orchester, welches zuweilen, so z. B. in Langen-
salza, unter der Leitung eines deutschen Soldaten steht.
Auläerdem wird der Chorgesang fleifàig geübt. In Lagern
l mit gemischter Bevölkerung bilden sich nach den verschie-
denen Nationen getrennte Chöre. Unter ihnen zeichnen sich
80 6