HomeZerstörte Kunst-Denkmäler an der WestfrontPagina 21

JPEG (Deze pagina), 835.31 KB

TIFF (Deze pagina), 7.08 MB

PDF (Volledig document), 30.54 MB

' _ . .¤ [ ,r
· i r. a 4
q / v·` v .7. ,;’Aü `L`vF:,g‘ä:: ll ·`
J . ,7, 54; ·ï ga ' 3 ;"
· ai! ‘ A " * t l ` ] '
,· `l 1 l ‘l ·E'/
1L ~«·- ,r -~ · F'; 5 ,
4 IH ‘ »~ Y _';; Ft Wad 1; ?_
°·l­ 'llEll · E
fg_ 1 · ‘ Q ’**¥».; ¤<ä;»ï__ a ‘=e=#
.. --.· t en #9 ·»x· ‘·r"·~~ï iïïrï" _
vhrr _ n ‘‘"` i
Péronne. Rathaus nach der Zerstörung durch die feindliche Artillerie
? ein ungeheuerliches Trümmermeer erfüllt das Innere. Der groBartige
monumentale Bau ist von englischen Granaten förmlich überschüttet
worden; er bietet jetzt eines der schauerlichsten Bilder wilder Ver;
wüstung. Der schöne Spätrenaissancebau des Rathauses vomjahre 1610
ist zerschossen. Unter den Schlössern, die hier zerstört sind, ist das
Renaissanceschlolä SaillyaSaillisel, das unmittelbar hinter der Front
liegt, mit der romanischen Kirche des Ortes und der gotischen Kapelle
fast dem Erdboden gleichgemacht. Das stolze SchloB Manancourt,
ein Umbau des alten Barockschlosses vom jahre 1715, der wahrhaft
fürstliche Sitz der Marquis de Folleville und heute in den Händen
des alten Geschlechts der Rohan¢Chabot, ist durch drei Monate hina
4 durch Zielpunkt der feindlichen Geschosse gewesen und trägt, wie
die total zerschossenen Nebengebäude und der vernichtete Park, die
deutlichen Spuren dieser Beschielïung. In die Mauern sind groBe
Breschen gelegt, der Hauptgiebel ist eingestürzt. Westlich von Bapaume
ist es vor allem noch die Kirche von Puisieux, die die deutlichsten
1 Spuren der gegnerischen BeschieBung trägt. Hier ist in erster Linie
der Turm Zielpunkt der englischen Granaten gewesen und von einer 1
ganzen Reihe von Geschossen getroffen, wenn auch die Turmspitze
nicht gestürzt werden konnte.
19