HomeZerstörte Kunst-Denkmäler an der WestfrontPagina 28

JPEG (Deze pagina), 866.71 KB

TIFF (Deze pagina), 7.12 MB

PDF (Volledig document), 30.54 MB

·.
yn.-; _= _ _ «
gx " xs? gr ;·>_­ A I!. If gi ,§I ·_l
là .. tv v· vg Q; :v:%a;._`§l·E;; _ T" `
:i A. 4 . ·5ï5
f .5; « ii · ' ' ' LL " . ’|
_• ` gl ._ .·_ · ‘ï
1 .­ ···* ‘ " = ·ë * ‘ 1 =_ * . . . J
tra ig. F1, .- »~i-«¤¤' -§­ · rr; . ·~· ïfë ‘‘‘ ‘ · { lara .·
, 'sï Lp I ,h._;· A _jp! ;‘_.. :' 1"ZV ­ · ' L'­.‘L H til; .
· ej 'rï.­ :*"'·?1 ­ " . ' “ '· "gg;;,·ï :­·. $ï" r
1 ­= L ' :‘¤· ï· .­‘ ai ’*= . "=·ï ‘ ?'ï ­·J"'F’
1 ’ '··· · ° mr aw we +2 ­?:¤ uä ­. .;‘·.=,. 1 ·3 A
1 11 L. "WSS ­ ¥?’· e "`x‘:?=.: ""W aëï ¤°`i­i " *'
« , _ '. vin', F. ç _ j_ i P " ‘ _ y q' « T' Uw jy-?
` F $.5 E i' " Y »­ "` ‘» . " ` ’ ’Y·,
. I J , { lr; V ‘ · à la` ,·­; _ ~=­­·­~­ ­ ,2
"·!tJ .. E Q .4 ‘/E .­`;,' = . - èïè Q ·
M g . ? .§ï ·.._@­ï. A ` . .. ·..i:£.‘ . eg.; `, ­
1 ·.=.‘ *<.«"‘F? E ç . '
1 St. Qxentin. Die Kathedralc von Nordwesten vor der Zerstörung
100, die Kirche St. Eloi 80, der justizpalast ungefähr 250 Treffer.
Diese Feststellung war die Antwort auf einen französischen Funka
spruch vom 16. juli, der kaltblütig behauptet hatte, die französische
Artillerie schösse infolge von ausdrücklichen Befehlen der Kommandoa
behörden weder auf die Stadt noch und erst recht nicht auf die Kathe=
. drale. Am 15. August hat die feindliche Artillerie nicht weniger als
3000 Granaten auf die unglückliche Stadt geworfen, neben einer
ganzen Reihe anderer Häuserblocks ging das Pfarrhaus in Flammen
auf, von ihm sprang der Brand auf die Kathedrale über. Der Dacha
stuhl wurde von dem rasenden Feuer verzehrt, das Innere ist ausgea
1 brannt - am 17. Au ust meldete der deutsche Abendbericht, daB die
S
1 Häuser in der nächsten Umgebung der Kathedrale noch in Brand
ständen, die anhaltende BeschieBung durch die Franzosen erweitere
den Feuerherd. Und in diesem Augenblick hatte die französische
Regierung die ungeheuerliche Lüge ausgesprochen, die Kathedrale
sei durch die Deutschen in Brand gestecktl Sie leugnet ganz einfach
und glatt die Tatsache der BeschieBung und schiebt dem Gegner die
Schuld zu. Dabei sind der Beginn und das Fortschreiten der Bea
schieBung und der Zerstörung protokollarisch festgelegt, Dutzende
von Aufnahmen in verschiedenen Stadien sind gemacht, deutsche und
26